Verfahrenstechnik

 

 

Home

Kontakt

Impressum

     

In vielen Fällen wird das Optimierungspotential im Vorfeld einer Anlagenplanung vom zukünftigen Betreiber nicht genutzt. Er setzt sich frühzeitig mit Lieferanten von Anlagen in Verbindung. Damit kann er dann vor folgenden Problemen stehen:

  • die Angebote der Anlagenlieferanten sind nicht vergleichbar

  • die Angebote enthalten die Lieferung von Anlagenteilen, nicht von Problemlösungen für den Betreiber

  • Schnittstellen zwischen Lieferanten sind nicht genau genug definiert

  • die billigste Lösung ist nicht unbedingt die preiswerteste

  • es stehen unterschiedliche Lösungen für technische Probleme zur Verfügung


Eine Alternative stellt die Einschaltung eines von Herstellerinteressen unabhängigen Ingenieurbüros dar. Wie die Graphik darstellt, zeigen sich insbesondere in der Anfangsphase von Projekten die höchsten Einsparungspotentiale.

Optimierungspotentiale

Die Anlagennachrüstung ist ein spezielles Feld der Anlagenplanung, sie kann aufgrund vielfältiger Gründe notwendige oder sinnvoll sein:
  • neue gesetzliche Vorschriften müssen eingehalten werden

  • die Nutzungszeit der Anlage soll verlängert werden

  • die Sicherheit der Anlage soll erhöht werden

  • die Anlage produziert zuviel, immer teurer werdenden Abfall

  • es gibt Engpässe im Produktionsprozess, die den Durchsatz begrenzen

  • einzelne Verfahrensschritte können durch bessere Verfahren ersetzt werden


Der Eingriff in bestehende Altanlagen ist mit besonderen Problemen verbunden. Unterlagen über die Anlage existieren zwar meistens in der einen oder anderen Form, entsprechen aber zumeist nicht dem aktuellen Stand der Anlage. Viele Anlagenparameter sind im Lauf der Zeit empirisch ermittelt worden und nur schwer auf die Nachrüstungsmaßnahmen zu übertragen. Teilweise existieren die Lieferfirmen dieser Anlagen nicht mehr oder haben das Tätigkeitsfeld aufgegeben.

In all diesen Fällen ist eine sorgfältige Vorplanung der Umbau- und Nachrüstungsmaßnahmen für ein erfolgreiches Projekt unerläßlich.

Durch die Einschaltung eines unabhängigen Ingenieurbüros ergeben sich folgende Vorteile:

  • durch die vorlaufende Entwicklung und Vertiefung der Planung bis zur Ausschreibung können die Leistungen sehr genau spezifiziert werden, so dass auch kleinere, meist kostengünstigere, Unternehmen angefragt werden können,

  • die detaillierte Vorplanung ermöglicht eine exakte Schnittstellendefinition zwischen den einzelnen Gewerken

  • im Rahmen der Vorplanung können unterschiedliche Lösungsansätze untersucht und unter technischen, sicherheitstechnischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten optimiert werden

  • durch die Aufteilung der Gesamtleistung in einzelne Gewerke ist die Kostentransparenz gewährleistet. Zusätzlich können die Gewerke im Lauf der Planung an die tatsächlichen Erfordernisse angepasst werden

  • ein begleitendes Projektmanagement überwacht Kosten und Termine und reagiert frühzeitig auf Abweichungen


Die ECONOVA Ingenieure + Berater GmbH

ist kompetenter Ansprechpartner für Planung und Umrüstung, insbesondere von Altanlagen, in denen Gefahrstoffe und Chemikalien eingesetzt werden. Wir beraten bei der Planung von Gefahrstofflägern, Tanklägern, Oberflächenbehandlungs- und Lackieranlagen, chemischen Anlagen, bei der Verarbeitung von Reaktionsharzen, zu Abwasser- und Abluftbehandlungsanlagen oder bei Anlagen zur Lösemittelrückgewinnung.

Tanklager
Das Bild zeigt ein RI-Fließbild eines unterirdischen Tanks für hochentzündliche Flüssigkeiten

 Aktuell
 Anlagensicherheit
 Arbeitssicherheit
 Brandschutz
 Explosionsschutz
 Gefahrgut
 Gefahrstoffe
 Genehmigungen
 Kunden Login
 Nützliche Links
 Praxishilfen
 Über uns
 Umweltschutz
 unsere Kunden
 Verfahrenstechnik

Unter Home finden Sie eine kleine Übersicht unserer Leistungen zu obigen Themen